Stuttgart

Aus Socialbar

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] WIRD VERSCHOBEN! Socialbar Stuttgart am 27. Oktober 2015 "Gemeinsam für eine zukunftsfähige Welt: innovative & kreative Ansprachestrategie"


Wegen Krankheit muss die Veranstaltung "Socialbar Stuttgart #17"/Socialbar auf #ZukunftsTour" am heutigen Abend leider ausfallen. Wir hoffen auf Euer Verständnis, bemühen uns um einen Nachholtermin (wahrscheinlich Anfang Februar 2016) und werden Euch schnellstmöglich darüber informieren.

Zeit: Dienstag, der 27. Oktober 2015 @ 19:00
Ort: Trott-war e.V. Hauptstätter Straße 138a, 70178 Stuttgart
(UBahn: Marienplatz)
Google Maps


Eine Sonderveranstaltung der Socialbar in Zusammenarbeit mit der ZukunftsTour.

[Bearbeiten] Thema

Facebook:
https://www.facebook.com/socialbarstuttgart

Anmeldung zur Veranstaltung (Eintritt frei):
https://www.facebook.com/events/561801370635527/


[Bearbeiten] Agenda

19.00 - 19.30 Uhr: Ankommen: Hallo sagen, Drink bestellen, Kennenlernen
19.30 - 21.00 Uhr: Präsentationen: Jeweils 15min plus 15min Diskussion.
21.00 - 22.00 Uhr: Networking: Austauschen, Kontakte knüpfen und Kooperationen planen


[Bearbeiten] Was ist die ZukunftsTour?

Die ZukunftsTour wird organisiert von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Es geht darum, globale Zusammenhänge zu verstehen, zu hinterfragen und erlebbar zu machen. Wir möchten zeigen: Jede und jeder kann etwas für eine nachhaltigere und gerechtere Welt tun. Expertinnen und Experten der Entwicklungspolitik diskutieren drängende Fragen: Wie lassen sich zum Beispiel Ressourcen nachhaltig nutzen? Wie können wir gemeinsam mit unseren Partnern weltweit faire Arbeitsbedingungen schaffen? Initiativen, Start-ups und Unternehmen präsentieren vielfältige Ideen und Projekte für eine nachhaltige Entwicklung. Workshops und interaktive Lernstationen vermitteln globale Themen anschaulich, spielerisch und praxisnah.


[Bearbeiten] Referent/innen

  • Lebensraum statt Autos: Den öffentlichen Raum zurückerobern!

Basil Helfenstein berichtet von seiner "Parklet-Aktion" in Stuttgart. Was passiert, wenn man eine Parkfläche am Rande einer belebten Straße mit Europaletten, Pflanzen und Sitzmobiliar als Erweiterung des Bürgersteigs umgestaltet und dazu einlädt, sich über die Nutzung des öffentlichen Raums auszutauschen? Wieso interessiert sich die Polizei dafür? Ist es demokratisch, dass vor allem Autobesitzer die Herrschaft über den öffentlichen Straßenraum haben? Wir wollen diskutieren, was wir von dieser Aktion lernen können und welche Relevanz dieses Thema für die Zukunft unserer Städte hat. Wie haben die IntiatorInnen auf ihre Aktion aufmerksam gemacht und was sind ihre Absichten für eine lebenswertere Stadt?
Referent: Basil Helfenstein ist Student der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und hat sich in den vergangenen Monaten neben der "Parklet-Aktion" auch intensiv mit dem Konstanzer Hauptbahnhof und einer möglichen Vision seiner Weiterentwicklung auseinandergesetzt.


  • 10 Ansprachestrategien! Mit Ansätzen aus Umweltpsychologie, Story Telling, Gaming und Prinzipien der sozialen Medien

Seit mehr als 7 Jahren organisiert Sophie Scholz Socialbars in Berlin. Aus der Vielzahl anregender Ideen, Projekte und Konzepte die sie in den letzten Jahren kennenlernen durfte, präsentiert sie verschiedenste, aktuelle Ansätze, wie Menschen angesprochen werden können. Dabei geht es um Methoden der Umweltpsychologie, um Story Telling (Erzählungen), Gaming (Spielprinzipien) und auch um den Einsatz von sozialen Medien. Denn wir wollen diskutieren: wie können wir mehr Menschen für eine „zukunftsfähige Welt“ mobilisieren?

Referentin: Sophie Scholz ist die Gründerin der Socialbar. Als Mitgründerin der e-fect Genossenschaft gestaltet sie Bürgerbeteiligungsprozesse im Bereich Nachhaltigkeit. xing, twitter


  • Perspektiven für heute: Kommunikationsstraegien der Macher des Magazins Agora42

agora42 rückt Alternativen ins Blickfeld, die vorhanden sind, aber nicht als solche wahrgenommen werden. Sie verbinden kreativ phlosophische und ökonomische Perspektiven und bieten so Orientierung für das oft unübersichtliche Leben und Terrain unserer modernen Gesellschaft. Wir wollen wissen: Wie versucht Ihr neue Zielgruppen anzusprechen? Wie verbindet ihr online & print? Wie schafft Ihr es komplexe Zusammenhänge runterzubrechen und allgemeiner verständlich zu machen? Welche Sprache findet Ihr um Menschen zu begeistern?
Referent: Wolfram Bernhardt widmet sich seit Anfang Zwanzig der Philosophie und ist Mitgründer des 2009 entstandenen philosophischen Wirtschaftsmagazins agora42.


  • Der Vortrag von Regionalkoordinator Sinap Cakar Yeşil Çember - ökologisch interkulturell: (türkischsprachige) Menschen für den Umweltschutz begeistern!" muss aus privaten Gründen leider ausfallen.


[Bearbeiten] Interessentinnen und Interessenten

Bitte trage Dich hier ein, wenn Du Interesse hast, an der Socialbar Stuttgart teilzunehmen!

[Bearbeiten] Hinweise

[Bearbeiten] Jobs / Praktika

Job/Praktika Angebote und Gesuche. Bitte per Klick auf Bearbeiten hier eintragen oder direkt in der Pause vorstellen.

[Bearbeiten] Rückblick 16. Socialbar Stuttgart 16.6.2015

Das Thema "Quartiersvernetzung in Stuttgart" stand im Mittelpunkt der 16. Socialbar Stuttgart, - der ersten nach einer zweijährigen Kreativpause.
Die Teilnehmer/innen erhielten einen Überblick über die aktuellen Quartiersprojekte in Stuttgart, über Internet-Tools, die die Zusammenarbeit und Vernetzung lokal unterstützen können und über die Plattform im Aufbau deine-strasse.de
Einen ausführlichen Bericht findet Ihr hier

Infos zu allen vergangenen Socialbars findet Ihr am Ende dieser Seite im Archiv.

[Bearbeiten] Youtube



[Bearbeiten] Fragen

Hier Fragen stellen und schlaue Antworten erwarten

[Bearbeiten] Socialbar Stuttgart gewinnt den STUTTGARTER BÜRGERPREIS 2011

Am 15.11.2011 bekamen wir im Porschemuseum im Rahmen der feierlichen Preisverleihung mit rund 400 Gästen, darunter der Vorstandsvorsitzenden der Stuttgarter Bürgerstiftung, Frau Dr. Breuninger, dem Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster, der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung der Landesregierung, Frau Erler, den Stuttgarter Bürgerpreis für Innovation überreicht. Wir freuen uns sehr und nehmen den Preis als Ansporn, weiterhin gute bürgerschaftliche Arbeit auf lokaler Ebene zu leisten. Mehr Infos gibt es auf der Seite der Bürgerstiftung Stuttgart